Schlaf­schienen

Für einen gesunden Schlaf

Hoher Tragekomfort, effektives Ergebnis

Liebling, du schnarchst schon wieder!

Keine angenehme Aussage Ihres Partners, oder? Untersuchungen haben ergeben, dass bei den 60-Jährigen 40% der Frauen und 60% der Männer unter einfachem Schnarchen ohne Atemwegsaussetzer leiden (primäres Schnarchen). Die entstehenden Geräusche können dabei bis zu 90 Dezibel erreichen, was einem LKW entspricht, der durch Ihr Schlafzimmer fahren würde.

Wenn bei Ihnen keine Schlafapnoe (Atemaussetzer) ärztlich attestiert wurden und Sie normalgewichtig sind, kann Ihnen die Zahnmedizin/Zahntechnik helfen.

Detaillierte individuelle Informationen erhalten Sie gerne bei einem persönlichen Gespräch bei uns im Haus oder mit uns bei dem Zahnarzt Ihres Vertrauens.

Sprechen Sie uns an (Tel. 05 61 / 52 00 2-0)

Protrusionsschiene

Besonders effektiv, schonend und komfortabel sind Protrusionsschienen wie SleepPlus. Sie führen und halten den Unterkiefer während des Schlafes nach vorne, manchmal auch vor die oberen Zähne. Ein Zurückfallen des Unterkiefers mit dem Zungengrund wird dadurch verhindert. Das Schnarchen kann damit reduziert oder sogar abgestellt werden. Die Methode von Protrusionsschienen ist schon seit über 20 Jahren erprobt und anerkannt. Sie wurde zuerst in USA entwickelt und erfährt zunehmendes Interesse in der ganzen Welt.

Biofunktionelle Therapie

Es wurde festgestellt, dass bei gesunden Menschen bei geschlossenem Mund keine Schnarchgeräusche entstehen. Mit der biofunktionellen Therapie wird der äußere und innere Mundschluss trainiert und das Gaumensegel gekräftigt. Die Übungen zur Kräftigung der Lippenmuskulatur und des Gaumensegels sind einfach erlernbar. Bereits nach zwei bis drei Monaten kann sich der Behandlungserfolg einstellen. Die individuell hergestellte Nachtvariante unterstützt den Mundschluss in der Nacht.

Übrigens: Die biofunktionelle Therapie eignet sich sehr gut auch für Kinder! Wenn Mundatmung, fehlender Mundschluss bzw. fehlende geschlossene Ruhelage Fehlstörungen oder kindliches Schnarchen hervorrufen, dann kann der Kieferorthopäde oder die Logopädin Übungen anlernen. Die biofunktionelle Therapie kann Zahn- und Kieferfehlstellungen schon vor dem Entstehen verhindern.